§ 3 ZAHLUNGEN, ZAHLUNGSVERZUG UND VERSANDKOSTEN

(1) Folgende Zahlungsmethoden werden angeboten: PayPal, Lastschrift, Kreditkarte. Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere Preise ab Werk ausschließlich Verpackung und zuzüglich Mehrwertsteuer in jeweils gültiger Höhe. Kosten der Verpackung und des Versandes bzw. Transportes erhöhen den Kaufpreis in der angegebenen Höhe. Gleiches gilt für eine Versicherung in der Form, wie dies vom Besteller verlangt wird. Der Gesamtpreis der Bestellung wird dem Besteller anschließend, während und am Ende des Bestellvorgangs ausgewiesen. Der Besteller erhält nach der Bestellung ferner anschließend eine gesonderte Bestätigung seiner Bestellung, in der alle notwendigen Informationen zu seiner Bestellung einschließlich des Kaufpreises ausgewiesen werden. Die Zahlung des Kaufpreises hat ausschließlich auf das dem Besteller genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.

(2) Der Verkäufer kann jedoch die Lieferung auch gegen Rechnung gestatten, wenn dies ausdrücklich durch den Verkäufer schriftlich dem Besteller mitgeteilt wird. In diesem Fall sind die Zahlungen innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu leisten. Als Zahltag gilt der Tag, an dem der Verkäufer über das Geld verfügen kann.

(3) Im Falle einer zurückgewiesenen Zahlung, sei es im Scheck- oder Lastschriftverfahren; seitens des Kreditinstitutes oder des Käufers; kann der Verkäufer die entstanden Fremd- und Eigenkosten der Kreditinstitute zuzüglich 10,00 EUR dem Besteller belasten.

(4) Bei Überschreitung des Zahlungszieles ist der Verkäufer berechtigt, ohne besondere Mahnung, Zinsen in Höhe von 3% über dem jeweiligen Hauptrefinanzierungssatz der Europäischen Zentralbank, mindestens jedoch 9% zu berechnen. Die Zinsen sind sofort fällig. Die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden bleibt durch diese Regelung unberührt.

(5) Kommt der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen nicht gehörig nach, stellt er seine Zahlungen ein oder wird über sein Vermögen ein gerichtliches Vergleichs- oder ein Konkursverfahren eröffnet, so werden alle ausstehenden Forderungen des Verkäufers gegen den Besteller sofort fällig. Werden die fällig gewordenen Forderungen nicht sofort bezahlt, ist der Verkäufer berechtigt, die seinem Eigentumsvorbehalt noch unterliegenden Waren auf Kosten des Bestellers sicherzustellen und einzuziehen. Hierzu ist der Besteller verpflichtet, den Beauftragten des Verkäufers das Betreten der Geschäfts- und Lagerräume zu gestatten und die dem Eigentumsvorbehalt unterliegende Ware an den Beauftragten des Verkäufers herauszugeben.

§ 6 LIEFERUNG UND LEISTUNG

(1) Falls nichts anders vereinbart wurde, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Besteller angegebene Lieferadresse.

(2) Erfüllungsort ist Pfaffing.

(3) Der Versand erfolgt ausschließlich auf Rechnung und Gefahr des Bestellers. Wir sind berechtigt, die Liefergegenstände auf Kosten des Bestellers gegen Diebstahl, Bruch, Feuer, Wasser und sonstige Schäden zu versichern, sofern nicht der Besteller selbst die Versicherung nachweislich abgeschlossen hat.
Die Gefahr geht auf den Besteller über, sobald die Lieferung unser Haus verlässt. Dies gilt auch im Falle von Teillieferungen. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, sofern nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Dies gilt nicht bei Verträgen mit einem Unternehmer.

(4) Sofern die bestellte Ware nicht ab Lager verfügbar ist, wird die Lieferung regulär innerhalb von 2 (zwei) Wochen nach Vertragsschluss erfolgen, spätestens jedoch innerhalb von 4 (vier) Wochen nach Vertragsabschluss erfolgen. Der Verkäufer kommt mit der Lieferung nicht in Verzug, wenn einer seiner Zulieferer mit seiner Lieferung in Verzug kommt.

(5) Alle Aufträge werden so schnell wie möglich ausgeführt. Die Frist beginnt mit der Absendung der Auftragsbestätigung. Die Lieferung verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitskämpfen, insbesondere Streik und Aussperrung sowie beim Eintritt unvorhergesehener Hindernisse, die außerhalb des Willens des Verkäufers liegen, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des Liefergegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Teillieferungen sind zulässig.
Wenn dem Besteller wegen einer Verzögerung, die in Folge eigenen Verschuldens des Verkäufers entstanden ist, ein Schaden erwächst, so ist er unter Ausschluss weiterer Ansprüche berechtigt, eine Verzugsentschädigung zu fordern. Sie beträgt für jede volle Woche der Verspätung 1/4%, im ganzen Jahr höchstens 5% vom Werte der Gesamtlieferung.
Wird der Versand auf Wunsch des Käufers verzögert, so werden ihm, beginnend einen Monat nach Anzeige der Versandbereitschaft, die durch die Lagerung entstandenen Kosten, mindestens jedoch 1/4% des Rechnungsbetrages für jeden Monat berechnet. Gleichzeitig geht die Gefahr vom Tage der Versandbereitschaft auf den Besteller über.

(6) Abbildungen der Produkte, die gezeigt werden, gelten als unverbindliche Beispielsbilder, die von dem Produkt lieferungsbedingt abweichen können. Übliche Abweichungen der gelieferten Ware sind deshalb immer möglich.

(7) Alle Lieferungen per Post, per Bahn oder sonstigen Frachtdiensten erfolgen unfrei.

(8) Bei Lieferungen durch einen Frachtdienst (Post, UPS, DPD, usw.) berechnen wir Gebühren laut der gesondert einsehbaren Liefer- und Versandkostenaufstellung.

(9) Die Rücksendung/Abholung bei einem Warenwert über 40,00 EUR erfolgt auf unsere Gefahr und unsere Kosten. Die Rücksendung/Abholung bei einem Warenwert unter 40,00 EUR erfolgt auf unsere Gefahr und Ihre Kosten. Wenn die gelieferte Ware der bestellten nicht entspricht, ist die Rücksendung für Sie ebenfalls kostenlos.

(10) Ist der Besteller ein Unternehmer, erfolgen Warenrücksendungen ausschließlich auf Kosten und Gefahr des Bestellers und werden nur nach Veranlassung durch den Verkäufer angenommen.